ELONWABENI Aktuell

Bei einer außerordentlichen Sitzung des Arbeitskreises KinderAIDShilfe Südafrika am 3.7.2017 in Regensburg informierte Denise Landes, die Leiterin des Projektes in Südafrika, über den aktuellen Stand. Erfreulich ist die positive Entwicklung des Projektes und die Anerkennung von Seiten des staatlichen Stellen in Südafrika. In einem Gespräch mit dem Department of Social Services und im Erfahrungsaustausch mit 6 weiteren "Cluster-Care"-Einrichten im Western Cape konnten Fortschritte erzielt werden. Die Umsetzung der komplizierten Gesetzesnovellen wurde erleichtert. Angespannt ist die personelle Situation von Elonwabeni. Die Situation der Hausmütter erfordert in nächster Zeit eine Lösung. Die Arbeit der Frauen, die die Perlenarbeiten fertigen, läuft wieder gut. Aktuell sind 4 Frauen mit diesen Arbeiten beschäftigt. Denise Landes wurde erläutert, welche Perlentiere in Deutschland gefragt sind.

Der Aufbau einer Krankenstation für Elonwabeni ist nach wie vor ein aktuelles Thema. Dafür wird voraussichtlich der Kauf eines weiteren Hauses in Michels-Plain erforderlich. Weitere Informationen sind dazu in der nächsten Ausgabe vorgesehen.

Die finanzielle Situation von Elonwabeni ist nach wie vor geordnet. Die erforderlichen Mittel können, auch dank vielseitiger Unterstützung und mehrerer Projekte in Deutschland,  aufgebracht werden.

Die KinderAIDShilfe Südafrika beteiligt sich am 24.9.2017 von 11.00 Uhr - 17.00 Uhr mit einem Stand an der Engagement-Messe, organisiert von der Stadt Regensburg, in der Continental-Arena. Weitere Informationen über das Projekt sind dort erhältlich. Über einen Besuch würden sich die Beteiligten freuen.

Für den nächsten Flohmarkt, der vom 2.11. - 4.11.2017 wieder im Alex-Center stattfindet, bitten wir um Ihre Unterstützung. Gesucht sind noch Spiele für Kinder und Erwachsene, gut erhaltene Bücher, Haushaltswaren, funktionierende Elektrogeräte, CD`s, Schmuck, Weihnachtssachen und schöne alte und neue Dinge, die sich gut verkaufen lassen. Annahme der Flohmarktwaren ist am Samstag, den 28.10.2017 von 10.00 - 13.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Lukas, Siebenbürgener Str. 12. Gesucht werden Helfer/innen für den Verkauf, bitte bei Frau Birgit Beck (T. 61852) melden. Falls Sie dringend eine Abholung benötigen wenden Sie sich bitte an Fam. Müßig (T. 61873) oder an Fam. Schmidt (T. 4616264). Dank der bisherigen tollen Unterstützung konnten bei den bisherigen 20 Flohmärkten über 46.000 € nach Kapstadt überwiesen werden.

Bitte unterstützen Sie weiterhin das Projekt Elonwabeni.

 

Ihr Albert Müßig.

 

 

(in Auszügen im Gemeindebrief "Lukas Aktuell" - Herbst 2017

---------------------------

Der Kirchenvorstand unserer Gemeinde hat die Förderung des Projektes Elonwabeni in Südafrika beschlossen.

Im Kinder- und Familienzentrum Elonwabeni - Ort des Glücklichseins - werden Kinder, die von HIV und AIDS betroffen sind, betreut, gefördert und wenn nötig, von Psychologen beraten. Mütter und Großmütter erhalten Unterstützung, Begleitung und Training. Im Perlenprojekt können sie mitarbeiten und verdienen damit ein kleines Zusatzeinkommen.

Helfen Sie mit, den Kindern und Familien eine Perspektive für die Zukunft zu geben!
Ihre Hilfe kommt an 100% an!

Das Kinder-und Familienzentrum Elonwabeni wird zum größten Teil von der StiftungKinderAIDShilfe Südafrika (früher Arbeitskreis Südafrika und AIDS) finanziert.

Kinder, Pflegemütter, Freiwillige, die Leiterin Denise Landes und Ehrenamtliche in ELONWABENI